Ohne Makler an den Nachbarn verkaufen ist sicher kein guter Deal!

Was mache ich nur mit meinen Nachbarn, die am Kauf des Hauses interessiert sind. Diese Frage hört Klaus Kock, als Immobilienmakler oft, wenn er mit Hauseigentümern von Immobilien in St. Tönis und Krefeld spricht. 

In den meisten Fällen bringt ein Verkauf an Interessenten aus der Nachbarschaft Ihnen nicht den besten Erlös, den Sie mit Ihrer Immobilie erzielen könnten. Der Gedanke klingt zwar logisch: Wozu einen Makler beauftragen, wenn doch mein Nachbar bereit ist, sofort das Haus zu kaufen? In Wirklichkeit aber lassen Sie sich dadurch Marktchancen entgehen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie unter Wert verkaufen, wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie nicht einmal kennen und zusätzlich die Anzahl der Interessenten künstlich klein halten. Ihr lokaler Profi-Makler Klaus Kock Immobilien aus St. Tönis kann mehr für Sie herausholen!

Richtig ist: Seit der Einführung des neuen Maklergesetzes kostet es auch Verkäufer in jedem Fall etwas, wenn sie die Leistungen eines Maklers in Anspruch nehmen. Dafür sind die Verkäufer ja auch diejenigen, die vom Mehrwert der Maklerleistungen erheblich profitieren. Nun werden Sie vielleicht einwenden, dass Sie doch bereits einen Käufer gefunden und vielleicht sogar ein Angebot bekommen haben, das Ihren Preisvorstellungen entspricht! Mehr könnte ein Makler doch auch nicht für mich tun – werden Sie sagen – wo soll da der Mehrwert sein?

Beschränkung auf wenige Interessenten schwächt Ihre Verhandlungsposition

Genau da liegt der Denkfehler. Es klingt vielleicht nach einem tollen Deal, wenn Ihr Nachbar Ihnen sogar etwas mehr bietet, als er für sein eigenes Haus von ähnlicher Größe vor zehn Jahren bezahlt hat. Vielleicht finden Sie auch die Pläne Ihres Nachbarn einleuchtend und sympathisch. Er will nämlich, dass die junge Familie seiner Tochter in Kürze in Ihr Haus einzieht, damit Tochter und Enkel ganz in seiner Nähe wohnen können. Sie sehen an diesem Beispiel, dass es Ihnen möglicherweise schon dieser Situation schwerfallen würde, dem Nachbarn seinen Wunsch abzuschlagen, selbst dann, wenn Sie von einem anderen Nachbarn etwas später ein höheres Angebot bekommen.

Professionelles Vorgehen mit einem Profi-Makler stärkt Ihre Verhandlungsposition

Das Problem: Sie haben keine genaue Vorstellung, welchen Preis Sie am Markt mit Ihrer Immobilie tatsächlich erzielen könnten. Hier kommt der Makler ins Spiel. Das erste, was er als Profi tun wird, wenn Sie ihn mit den Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen, ist, eine professionelle Bewertung vorzunehmen. Dank seiner genauen Marktkenntnis und der sorgfältigen Anwendung des passenden Bewertungsverfahrens ermittelt der Makler den präzisen Marktwert Ihrer Immobilie. Dieser dient als Grundlage für den Angebotspreis. Alle weiteren Schritte im Verkaufsprozess – so, wie ein professioneller Makler sie angeht – dienen dazu, für Sie als Verkäufer möglichst viele seriöse Interessenten zu finden und schließlich einen optimalen Verkaufspreis zu erzielen. Je mehr Interessenten Ihre Immobilie am Ende kaufen wollen, desto besser für Sie. Ein höherer Wettbewerb zwischen den Kaufinteressenten stärkt nämlich Ihre Situation in den Preisverhandlungen. Sehen Sie, worin Ihr Vorteil liegt – im Vergleich zum leichtfertigen Eingehen auf das erste Angebot Ihres Nachbarn? In aller Regel werden Sie mit Hilfe des Maklers beim Verkauf Ihrer Immobilie mehr erlösen. Auch nach Abzug der Maklerprovision, versteht sich. Und sollte Ihr Nachbar, wenn Sie schon Angebote von anderen Interessenten auf dem Tisch haben, noch mithalten und mitbieten wollen, spricht natürlich überhaupt nichts dagegen, dass Sie trotzdem an ihn verkaufen.

Sie wollen herausfinden, ob Ihre Immobilie mehr wert ist, als Ihr Nachbar Ihnen bietet? Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir unterstützen Sie gerne beim Verkauf. 

Nicht fündig geworden: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Immobilienmarkt

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/241517/umfrage/verhaeltnis-zu-den-nachbarnn-in-deutschland/

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

 

 

Foto: © Jim_Filim/Depositphotos.com

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Die Immobilienfinanzierung in der Scheidung regeln

Viele Paare, die sich dauerhaft binden, gehen auch gemeinsame Verpflichtungen ein wie die Finanzierung einer Immobilie. Doch wird eine Ehe geschieden oder man trennt sich, bevor die Immobilie abbezahlt ist, bleibt die Frage, wie es mit der Finanzierung weitergeht. Für die Rückzahlung eines Kredits haftet derjenige, der ihn aufgenommen hat. Haben beide Ehepartner den Kreditvertrag…

Weiterlesen

Gemeinsame Immobilie im Trennungsjahr verkaufen – vieles spricht dafür

Die Teilung einer gemeinsamen Immobilie ist für Ehepaare in Scheidung oft eine riesige Herausforderung. Selbst dann, wenn beide Partner sich eigentlich einig sind. Ein Verkauf der Immobilie zu einem frühen Zeitpunkt kann in vielen Fällen […]

Weiterlesen

Die Brennstoffzellenheizung – Das „Heizkraftwerk“ im eigenen Keller

  Die Brennstoffzellenheizung ist mehr als nur eine Heizung, sie ist praktisch ein kleines Heimkraftwerk für das Einfamilienhaus. Anders als herkömmliche Heizungsanlagen erzeugt die Brennstoffzellenheizung nicht nur thermische, sondern auch elektrische Energie, mit der sie […]

Weiterlesen

IHR ANSPRECHPARTNER

mit Leidenschaft dabei

Klaus Kock Immobilien ist ein inhabergeführtes Immobilienbüro mit Sitz in Krefeld – Kempen – Tönisvorst.

In rund 30 Jahren Vertriebstätigkeit hat Klaus Kock vor allem eines gelernt: Zuhören.

Darum ist Ihr Anliegen bei uns auch absolute Chefsache. Wir kennen jedes Objekt unseres ausgewählten Portfolios persönlich und können so Anbieter und Nachfrager auf direktem Wege zusammenbringen.